Der Kinder-Bürostuhl – die richtige Sitzhaltung ist enorm wichtig

Die meisten Kinder freuen sich darauf, in die Schule zu kommen. In diesem Alter gibt es meistens auch den ersten Schülerarbeitsplatz im Kinderzimmer. Kinder wollen sich frei entfalten und die verschiedensten Dinge ausprobieren. Hierzu zählt auch ein optimaler Platz, an dem die Kinder arbeiten, malen, schreiben und lesen können. Natürlich sollte bei der Anschaffung der Möbel und vor allem des Bürostuhls auf einige Faktoren geachtet werden. Schließlich ist es wichtig, dass das Kind einen optimalen Kinder-Bürostuhl erhält, der auch die richtige Sitzhaltung unterstützt.

Richtiges Sitzen – ein Muss für die Rückengesundheit

Aber was genau sollten bei dem Kauf eines Bürostuhls für das Kind geachtet werden? Und vor allem wie gestaltet sich die richtige Sitzposition bei Kindern? Es gibt einige Faktoren, die besonders wichtig sind. Ein Kind sitzt richtig wenn:

  • Füße flach auf dem Kinderzimmerboden stehen
  • Ober- und Unterschenkel einen 90 Grad Winkel vorweisen
  • Oberschenkel und Rücken im rechten Winkel

Bilden Rücken und Oberschenkel einen 90 Grad Winkel, so wird die Wirbelsäule immens entlastet. Von daher ist es wichtig, dass die Sitztiefe des Stuhls variabel eingestellt werden kann. Nachdem der Stuhl nun optimal an das Kind angepasst wurde, muss die Arbeitsplatte angepasst werden. Liegen die Unterarme des Kindes im rechten Winkel auf der Tischplatte auf, so wird ebenfalls der Rücken entlastet und gerade gehalten. Passen alle Einstellungen, so kann sich das Kind an dem Kinderarbeitsplatz richtig wohlfühlen und von einem Plus an Ergonomie profitieren. Näheres findet man auch unter www.buerostuhl-tests.de.

Richtige Sitzhaltung – im Wachstum wichtig

Gerade bei Kindern ist es wichtig, dass die Eltern auf eine optimale Haltung in allen Situationen achten. Kinder befinden sich im Wachstum, weshalb sich eine falsche Sitzhaltung besonders nachteilig auswirken kann. Für Eltern ist es also wichtig, die folgenden Bestandteile an die Statur und die Körpergröße des Kindes anzupassen:

  • Schreibtisch
  • Bürostuhl

Bei dem Kauf eines Drehstuhls sollten Eltern darauf achten, dass sowohl der Schreibtisch als auch der Bürostuhl stufenlos einstellbar sind. Sowohl die Sitzhöhe als auch die Sitztiefe müssen verstellt werden können, um eine optimale Sitzposition für das Kind zu erzielen. Wichtig ist es auch, dass die Tischplatte geneigt werden kann. So können die Kinder entspannt malen und schreiben. Falls das Kind bei falscher Haltung länger am Schreibtisch sitzt, wird es im Laufe der Zeit in sich zusammensacken. Schultern bewegen sich nach vorne und der Rücken wird typisch rund.

Durch diese Tatsache werden sowohl der Atemapparat als auch der Bauch zusammengedrückt. Dadurch, dass der Körper weniger mit Sauerstoff versorgt wird, nimmt die Konzentration ab. Allgemein kann es durch die falsche Sitzhaltung zu Verspannungen, Kopfschmerzen, Bewegungsschmerzen und Unwohlsein kommen. Auf Dauer ist es sogar möglich, dass dauerhafte Beschwerden auftreten. Sehr praktisch sind die Sitze mit beweglichen Teilen. Sind Rückenlehne und Sitzfläche beweglich, wird ein dynamisches Sitzen ermöglicht. Durch das dynamische Sitzen werden Ermüdungserscheinungen vorgebeugt, da verschiedene Muskelpartien beansprucht werden.

Schäden durch falsche Sitzhaltung

Für die Wirbelsäule ist es äußerst schädlich, eine falsche Sitzposition einzunehmen. Wer ständig falsch sitzt, der wird früher oder später unter Rückenschmerzen leiden. Allerdings sollten Eltern nicht nur auf einen optimalen Bürostuhl und auf eine gesunde Körperhaltung achten, sondern auch auf das Maß. Müssen die Kinder zu lange stocksteif und gerade auf einem ergonomischen Stuhl sitzen, schade das ebenfalls der Gesundheit.

In dem Fall werden die Bandscheiben belastet. Außerdem verkrampft sich die Rückenmuskulatur. Es ist also auch nicht die Non-Plus-Ultra Lösung, einen ergonomischen Stuhl anzuschaffen. Wichtig ist auch die nötige Bewegung. Bewegungsmangel ist laut einiger Erkenntnisse das größte Problem. Kinder sollten also nicht ständig auf dem Stuhl sitzen, sondern sich auch regelmäßig bewegen. Natürlich ist es auch so, dass auf einen ergonomischen Kinder-Bürostuhl nicht verzichtet werden sollte. Es ist also eine Kombination, die gegen Rückenschmerzen und eine falsche Sitzhaltung hilft.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfverhalten zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst wenn Sie auf akzeptieren klicken. Datenschutzerklärung & Cookie-Opt-out

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen